Einweihung eines sanierten Backofens in der Gemeinde Saldenburg

Teilen!

26. Aug. 2019 –

„Das Alte erhalten, aber modern nutzen.“ Unter diesem Motto stand die Einweihung eines sanierten Backofens in der Gemeinde Saldenburg. Der im 19. Jahrhundert errichtete Backofen war bereits seit über 50 Jahren nicht mehr in Gebrauch und in einem schlechten Zustand. Das Dach war morsch, die Mauern nicht mehr stabil und das Gewölbe eingestürzt. Dennoch entschloss sich die Eigentümerin, das Zeugnis bäuerlicher Lebensweise zu erhalten. Die Mauern wurden neu verfugt, fehlende Teile wiedererrichtet und der Dachstuhl mit neuen Balken ergänzt und neu eingedeckt. Der sehr große Backraum, der für über 10 große Brotlaibe gereicht hatte, wurde verkleinert zu einem Pizzaofen. „Die Holzofenpizza schmeckt herrlich“, schwärmt der grüne Landtagsabgeordnete Toni Schuberl, der als Historiker die Eigentümerin in ihrem Entschluss von Anfang an bestärkt hatte. „Es gibt leider viele Backöfen in der Gegend, die nicht so geschätzt werden und in den nächsten Jahren dem Abriss zum Opfer fallen werden.“ klagt Schuberl. Deshalb sei er besonders erfreut, dass hier nicht nur ein Gebäude erhalten, sondern auch an die modernen Bedürfnisse angepasst worden sei. „Man backt heute nicht mehr für mehrere Wochen Brot selbst.“ Schuberl hofft, dass dieses positive Beispiel Schule macht und sich mehr Menschen für den Erhalt, die Sanierung und vielleicht wieder eine Nutzung ihres Backofens entscheiden.

« Zurück | Nachrichten »