• Von links: Toni Schuberl, MdL, Rosi Steinberger, MdL, Erhard Grundl, MdB, Marlene Schönberger Foto: Hermann Schoyerer.

Grüne fordern niederbayerische Impfkampagne

Teilen!

11. Aug. 2021 –

Eine umfassende Impfkampagne in Niederbayern, an der sich alle verantwortungsbereiten Politikerinnen und Politiker mit Amt oder Mandat beteiligen sollen, fordern die niederbayerischen Grünen. "Seien wir Vorbilder und werben wir um Vertrauen, damit den Verunsicherern aus dem Netz etwas entgegengesetzt wird", fordert die Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger. Nebenwirkungen, wie es sie bei jedem Medikament geben kann, seien bei den Corona-Impfstoffen sehr überschaubar und im Vergleich zu den Risiken einer Infektion vernachlässigbar. "Impfungen sind die größte Errungenschaft unserer modernen Medizin", betont der Landtagsabgeordnete Toni Schuberl. Die Spitzenkandidaten der niederbayerischen Grünen für die Bundestagswahl, Marlene Schönberger und Erhard Grundl, MdB, sehen eine hohe Impfquote als einzige Möglichkeit, Corona unter Kontrolle zu bringen. Wenn wir den Menschen zeigen, dass hochrangige Politikerinnen und Politiker, die sich seit eineinhalb Jahren vertieft mit Corona und den Impfungen auseinandersetzen, impfen lassen, kann dies auch Zweifler überzeugen, sind sich die Grünen sicher.

 

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.