• EUREGIO-Geschäftsführer Kaspar Sammer tauschte sich mit den beiden Landtagsabgeordneten Florian Siekmann und Toni Schuberl (GRÜNE) vor allem zu den EU-Förder- und grenzüberschreitenden ÖPNV-Möglichkeiten aus. (Foto: EUREGIO)

MdL's Schuberl und Siekmann bei EUREGIO Geschäftsführer Kaspar Sammer

Teilen!

30. Okt. 2020 –

Der Europapolitische Sprecher der Grünen im Bayerischen Landtag, Florian Siekmann, hat sich gemeinsam mit seinem Landtagskollegen Toni Schuberl mit dem Geschäftsführer der Euregio Kaspar Sammer ausgetauscht. Zentrales Thema waren die zukünftigen europäischen Fördermöglichkeiten in der neuen Förderperiode, aber auch die grenzüberschreitenden Verkehre. Siekmann regte darüber hinaus an, dass die Region Planung, Markierung und Vermarktung der Radwege gemeinsam und einheitlich vornehmen sollte. Er sei begeistert von der tollen Landschaft und Natur und den Möglichkeiten des Rad-Tourismus. Gerade mit dem Boom von E-Bikes seien die Steigungen im Bayerischen Wald kein Hindernis mehr. Es fehlten jedoch Übersichtskarten, da die Radwege in zu kleinen Einheiten geplant werden. Ein Beispiel könne das Radwegenetz auf tschechischer Seite sein, das sehr gut vernetzt, einheitlich markiert und übersichtlich dargestellt sei.
Schuberl besprach mehrere Schienenprojekte der Region, die ebenfalls zur Verbesserung des grenzüberschreitenden Verkehrs sinnvoll wären. Er regte an, sich für eine durchgehende Linie von München über Plattling, Deggendorf bis Pilsen im Stundentakt einzusetzen. Dies könnte, sobald die Zweigleisigkeit zwischen Plattling und Landshut hergestellt sei, in Kombination mit dem Donau-Isar-Express einen Halbstundentakt von Niederbayern nach München ergeben. Darüber hinaus sei es für das Image der Region ein Gewinn. „Sie steigen dann im Hauptbahnhof München in den Nationalpark Bayerischer Wald ein,“ scherzte Schuberl in Anspielung auf ein berühmtes Zitat von Edmund Stoiber.
Schuberl forderte Visionen für die Region: „Wir müssen jetzt in die Wege leiten, was in späteren Jahrzehnten bestehen soll.“ Kaspar Sammer dankte den Abgeordneten für das konstruktive Gespräch und die guten Ideen.

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.