• Toni Schuberl
    Toni Schuberl

Schuberl für Bewahrung der Linzer Straße 2

MdL gibt Beispiel an eigener Haussanierung

Teilen!

11. Dez. 2018 –

In die Debatte um die vom Stadtrat beschlossene Notsicherung der Baudenkmals Linzer Straße 2 hat sich Grünen-MdL Toni Schuberl eingeschaltet. In einem Brief an OB Jürgen Dupper kritisiert er, dass die Stadt dem Eigentümer ein "hoch bezuschussstes" Statik-Gutachten auferlegt hat, anstatt es selbst in Auftrag zu geben. Dies "muss doch selbstverständlich sein", meint Schuberl.

"Die Vorgehensweise erscheint mir äußerst ungewöhnlich und würde wohl das Ergebnis des Gutachtens tendenziell vorwegnehmen", meint der Abgeordnete. Schuberl hofft, dass sich die Verwaltung der Stadt Passau doch noch dem Beschluss des Bauausschusses zur Notsicherung anschließt und "ein wunderbares Stück des alten Passaus erhält".

Wie wichtig bei allem Aufwand der Erhalt alter Häuser ist, schildert Toni Schuberl am eigenen Beispiel. Er saniert seit über sechs Jahren ein altes Bauernhaus im Bayerischen Wald aus dem Jahr 1735: "Nach dem Einsturz des gesamten Wirtschaftsteils begannen wir noch ohne festes Einkommen die Sanierung des Wohnhauses. Es gab genügend Stimmen, die meinten, Wegreißen und neu Bauen sei gescheiter. Aber es wäre ein kleiner Teil unserer Geschichte und Kultur verloren gegangen."

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.