Spenden an Sea Eye e.V. überreicht

Teilen!

06. Mai. 2019 –

Im Rahmen des Frühjahrsempfang der Passauer Grünen mit MdL Toni Schuberl hielt auch Michael Buschheuer einen Vortrag über die Seenotrettung im Mittelmeer. Buschheuer, gelernter Schreiner, gründete den Verein Sea Eye e.V. 2015 in Regensburg, um dem Sterben flüchtender Menschen im Mittelmeer Einhalt zu gebieten.

„Ertrinkende Menschen vor dem Tode zu retten ist das Mindeste an Humanität, das von unserer Gesellschaft zu erwarten ist“, kommentierte Toni Schuberl den Vortrag von Michael Buschheuer. Da 2015 immer mehr Menschen im Mittelmeer ertranken und staatliche Seenotrettungsprogramme immer mehr eingestellt wurden, wurde die Seenotrettung in private Hände genommen. Viele Tausend Menschen konnten so bereits durch Organisationen wie Sea Eye e.V. gerettet werden. Derzeit hat die private Seenotrettung laut Buschheuer mit willkürlichen Verboten und Hindernissen der europäischen Regierungen zu kämpfen, deshalb steigt die Wahrscheinlichkeit für Flüchtende im Mittelmeer zu Tode zu kommen immer weiter an.

„Es ist tragisch, dass die EU nicht selbst tätig wird und noch dazu die privaten Hilfsorganisationen bremst wo es nur geht“, beklagte MdL Toni Schuberl und warb bei seiner Festrede um Spenden für den Verein Sea Eye e.V. Am Ende des Abends kamen durch die Spenden der Gäste des Empfangs stolze 520€ zusammen, die MdL Schuberl an Buschheuer überreichte.

« Zurück | Nachrichten »